(Image: nenetus / Shutterstock )

Gay-Dating: 3 Gründe weshalb Sie Ihr nächstes Date per App suchen sollten

Eine App, die für die LGBTQAI-Gemeinde erstellt wurde, hilft Ihnen dabei sich in die Welt der Beziehungen zu wagen.

Sie ermöglicht es Ihnen auch, sich sicherer dabei zu fühlen Leute kennenzulernen, die Ihre Interessen und Ziele teilen.

Zudem ist es nun Gang und Gäbe, sich auf eine weniger direkte Art und Weise kennenzulernen und bietet meist - gerade für anfangs eher introvertierte Menschen - bessere Möglichkeiten für das Zustandekommen eines Dates.

Die Nutzung einer App für Gay-Dating ist eine tolle Art, um sofort durchzustarten und Ihren Traumpartner zu finden!

#1 Entdecken Sie Ihre Möglichkeiten

In der ersten Zeit gilt es zunächst auszuloten welche Möglichkeiten die App bietet und zu sehen wer sich dort tummelt.

Eine App erleichtert es Ihnen gleichgesinnte Menschen kennen zu lernen - und das ganz ohne eventuelle peinliche Situationen, zu denen es im realen Leben beim Kennenlernen kommen könnte.

Ganz gleich wer Sie sind und wie selbstsicher Sie sich geben, jemanden in einer Bar oder einem Café anzusprechen birgt immer ein gewisses Risiko.

Ein Dating-Profil zu erstellen ist daher eine risikofreie Möglichkeit sich zu zeigen und mit potentiellen Partnern ins Gespräch zu kommen. Falls es doch nicht passt, müssen Sie Ihr virtuelles Gegenüber nie in der Realität treffen!

Dieser Ansatz funktioniert auch dann gut, wenn Sie gerade erst dabei sind Ihre eigene Sexualität zu entdecken und Gay-Dating noch Neuland ist für Sie.

Während es Ihnen vielleicht sehr leicht gefallen ist Frauen anzusprechen, ist die Welt der Homosexualität nun eine ganz neue für Sie. Anstatt sich direkt in die neue Gay-Dating-Welt zu stürzen, können Sie Ihre Flirt-Skills erst in der App testen und zu einem späteren Zeitpunkt in die reale Welt übertragen.

(Image: DGLimages / Shutterstock )

#2 Chatten Sie mit netten Leuten

Eine App ist ein guter Weg, um mit netten Menschen ins Gespräch zu kommen. Falls jemand doch nicht interessiert sein sollte, ist die Ablehnung über ein Smartphone meist weniger schmerzhaft als von Angesicht zu Angesicht.

Über eine App können Sie chatten und die Person besser kennenlernen, Interessen vergleichen und einen Draht herstellen. Die Gespräche werden Ihnen dabei helfen sich in der Welt des Gay-Datings zurechtzufinden und sich sicherer zu fühlen - ganz besonders, wenn Sie sich gerade erst geoutet haben.

Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie in der App unter Umständen offener und ehrlicher sein können, was Ihre angestrebte Beziehung angeht.

Wenn Sie einer Person, die Sie gerade erst kennengelernt haben, im realen Leben erzählen würden, dass Sie beispielsweise auf der Suche nach einer langfristigen Beziehungen sind, kann das manchmal unangenehme Situationen auslösen.

In Ihrem Online-Dating-Profil können Sie hingegen direkt angeben und deutlich machen, welche Art von Beziehung Sie suchen.

In Folge dessen werden die meisten Gespräche dann mit Leuten stattfinden, die ähnliche Interessen verfolgen. Ganz gleich ob Sie den Partner fürs Leben oder einen Freund zum Ausgehen suchen - eine App kann Ihnen sicherlich dabei helfen!

(Image: Dewald Kirsten / Shutterstock )

#3 Festigen Sie neue Beziehungen

Ein schönes Abendessen und ein spannender (oder romantischer) Film entspricht bei vielen Menschen den Vorstellungen für ein perfektes erstes Date.

Andere möchten hingegen aus diesem eher traditionellen Denken ausbrechen und etwas Neues ausprobieren.

Während Sie miteinander per App chatten, können Sie ganz einfach herausfinden, was Ihr potentieller Partner mag und was nicht. Zudem können Sie das Profil Ihres Gegenübers nach Hinweisen durchsuchen, die Aufschluss über seine Interessen und Wünsche geben.

Obwohl Sie sich mit großen Überraschungen zu Beginn der Dating-Phase eher etwas zurückhalten sollten, können diese Hinweise helfen, um schöne Dates zu planen.

Außerdem können Sie sich natürlich auch an einem öffentlichen Ort, wie einem Restaurant oder einer Bar treffen. Einige werden bei der Vorstellung sich mit Leuten aus einer App zu treffen nervös, da sie sich um ihre Sicherheit Gedanken machen.

Hier gilt: Warten Sie einfach ein bisschen ab und reden Sie ein paar Mal miteinander bevor Sie sich treffen. Vereinbaren Sie zum Beispiel ein Telefonat als Zwischenstufe von App und persönlichem Treffen.

Zudem können Sie engen Freunden oder Familienmitgliedern sagen, wo Sie sich treffen. Ein Treffen an einem öffentlichen Ort mit vielen anderen Menschen bietet Schutz und Sie brauchen sich keine Sorgen zu machen.

Unser Fazit:

Der Anfang in der Gay-Dating-Welt mag schwierig aussehen, doch wenn Sie sich erstmal überwunden haben, loslassen und einfach eintauchen, werden Sie sehen, welche schönen Dinge diese Welt für Sie bereithält!

Wenn Sie bei der Wahl der richtigen App noch unentschlossen sind: Wir haben für Sie die wichtigsten Gay-Dating-Portale verglichen und empfehlen Ihnen die Apps unserer Testsieger Gay.de und sie-sucht-sie .

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Partnersuche!

Copyright © 2018 | Alle Rechte vorbehalten