(Image: Halfpoint / Shutterstock )

Nicht interessiert? Do’s and Don’ts beim Korb geben

„Wie mache ich Schluss?“

Online-Dating kann Sie in eine etwas unangenehme Situation bringen. Denn gerade wenn Sie permanent von Leuten angeschrieben werden, die einfach nicht Ihr Typ sind bzw. bei denen Sie einfach kein Interesse verspüren, die aber im Gegenzug Interesse an Ihnen bekunden, weiß man oft nicht, wie man reagieren soll und Sie fragen sich „Wie bringe ich das ihm/ihr bei?“.

Eine Abfuhr bekommt schließlich niemand gerne und vice versa möchte man auch nur ungern in der Situation sein, einen Korb erteilen zu müssen. Dennoch zeugt es von Respekt und Anstand, wenn Sie ein „Danke – aber nein danke“ zum Ausdruck bringen. Wir haben einige Tipps für Sie gesammelt und sie in Form von Do’s und Don’ts für Sie aufgelistet.

Muss ich überhaupt eine Absage erteilen?

Don’t: Ghosting aka einfach verschwinden

Wir haben es wahrscheinlich alle schon mal einen solch fiesen Korb bekommen und am eigenen Leib erfahren, wie Menschen, von denen wir dachten, dass man sich bereits näher steht, einfach das Weite suchten und sich nicht mehr meldeten. Von heute auf morgen: Nichts. Er meldet sich nicht oder sie meldet sich nicht. Keine Antwort auf Nachrichten. Kein Anruf. Keine Erklärung. Nach der anfänglichen Ungewissheit und einem Hoffen auf Nachricht kommt irgendwann die Ernüchterung, dass da wohl nichts mehr kommt. Und zurück bleibt ein bitterer Beigeschmack durch diesen Korb.

Unser Tipp: Selbst wenn Sie kein Interesse mehr haben – warum auch immer – machen Sie keinen so feigen und respektlosen Abgang. Auch wenn ein Kontaktabbruch der einfache Weg ist, ist er stillos. Seien Sie ehrlich und schreiben Sie wenigstens eine kurze Nachricht, sodass Ihr Gegenüber weiß woran er oder sie ist.

Don’t: Vertrösten, ausweichen, abwimmeln

Es kommen nur noch zaghafte Antworten. Sie werden vertröstet und irgendwie laufen Ihre Gespräche nicht mehr wie bisher. Dann ist das ein Zeichen, dass sich irgendetwas verändert hat. Diese Methode gleicht einer Notlüge, die von vielen als hinnehmbare Art und Weise angesehen wird und ja immerhin kein direkter Korb ist.

Unser Tipp: Letztlich gilt aber auch hier, als Abgewimmelter fühlt man sich einfach nur hintergangen und schlecht behandelt. Auch hier gilt, eine Notlüge ist ok, solange Sie dann reinen Wein einschenken und sagen, dass Ihre Gespräche oder Dates nicht weitergehen. So ist ein ordentlicher Abschluss gemacht.

Wie gebe ich eine Absage richtig?

Einem Date einen Korb zu geben und zu sagen, dass die von beiden Seiten erhofften Gefühle sich nicht richtig entwickeln wollen, ist unangenehm aber absolut nötig. Immerhin mochten Sie diese Person mal so gerne, dass Sie Gespräche mit ihr führen wollten oder sogar bereits Treffen zustande kamen. Unser Tipp ist also, dass Sie ihr fairerweise auch die Möglichkeit geben abzuschließen.

Do: Machen Sie es kurz und schmerzlos

Wie beim Pflaster abziehen ist „kurz und schmerzlos“ die beste Taktik. Befolgen Sie den Tipp Ihr Date nicht unnötig zappeln und in der Luft hängen zu lassen. Sie haben Ihre Entscheidung getroffen, also sollten Sie es ihr oder ihm auch direkt mitteilen. Andernfalls schüren Sie weiter die Hoffnung, dass es mit Ihnen etwas werden könnte – das wäre nicht fair und deutlich schmerzhafter für Ihr Gegenüber als ein direkter Korb.

Do: Seien Sie klar und deutlich!

Es handelt sich um einen Korb, den Sie durch ein paar nette Worte, die deutlich machen es passt nicht und ein „Tschüss“, kurz und schmerzlos vermitteln sollten. Das ist so deutlich, dass Ihr Date nicht sonderlich viel hineininterpretieren kann. Es lässt keine Fragen offen, sondern sagt bis hier hin und leider nicht weiter. Unser Tipp ist nicht viel Spielraum für Fragen und Diskussionen zu lassen, denn das schafft unnötigen Raum für Auseinandersetzungen. Klar und deutlich ist hier der Way-to-go.

Do: Seien Sie empathisch!

Seien wir ehrlich – wir sind selbst ungern in der Position, in der wir einen Korb bekommen. Deshalb zeigen Sie in Ihrer Nachricht, dass Sie es genauso schade finden, dass es nicht geklappt hat, Sie auch Hoffnung hatten, aber einfach merken, dass es nicht das Richtige ist. Tipp: Anschuldigungen sind in diesem Moment fehl am Platz. Höflich und sachlich lässt es sich am besten beenden. Man weiß schließlich nie, wo man sich im Leben nochmal begegnet!

Extra Tipp: Behalten Sie einfach immer die goldene Regel „Behandle andere so, wie du von ihnen behandelt werden willst“ im Kopf!

Beispiele:

  • „Vielen Dank für das Date am Freitag. Es war nett Dich kennenzulernen, aber ich habe da keine besondere Verbindung gespürt. Es war trotzdem ein netter Abend und ich wünsche Dir alles Gute.“

  • „Ich denke nicht, dass es zwischen uns so gut passt, dass eine Beziehung daraus werden könnte und danach suche ich momentan.“

  • „Ich finde die Chemie zwischen uns stimmt leider nicht, deshalb bin ich nicht die Richtige/der Richtige für Dich.“

  • „Ich mag und respektiere Dich aber möchte ehrlich sein. Ich glaube nicht, dass es zwischen uns passt.“

Halten Sie sich an diese Tipps, werden Sie vielleicht sogar von der Reaktion Ihres Dates überrascht werden. Sie sind ehrlich und offen – so lässt sich die Abfuhr wesentlich leichter akzeptieren!

Copyright © 2018 | Alle Rechte vorbehalten