(Image: g-stockstudio / Shutterstock)

5 Tipps zur ersten Kontaktaufnahme im Online Dating

So maximierst Du die Chancen, dass Deine erste Kontaktaufnahme auf Interesse stößt.

Auf Senden zu klicken oder das Telefon für ein erstes Gespräch in die Hand zu nehmen, ist für viele Online-Dating-User Aufregung pur.

Eine Aufregung, die mit spannenden, prickelnden Gefühlen einhergeht und nicht selten belohnt wird, wenn die richtige Kennenlern-Stimmung aufkommt. Damit diese entsteht, solltest Du in die folgende Tipp- und Trickkiste greifen.

#1 Trau Dich einfach

Du hast Angst nicht die richtigen Worte zu finden? Falls Dich das vom Senden einer Nachricht an jemanden mit spannendem Profil abhält, bringst Du Euch beide vielleicht um schöne gemeinsame Momente! Also nimm Dein Herz in die Hand und trau Dich eine Nachricht zu schreiben.

Falls der oder die Angeschriebene nicht antwortet, ändert sich ja nichts an Deiner Situation.

...und solltest Du doch eine Antwort erhalten, ergibt sich vielleicht die Chance auf einen schönen Online-Flirt mit Aussicht auf mehr!

#2 Geduld haben lohnt sich

Obwohl das Versenden und die Beantwortung von Nachrichten im Online-Zeitalter innerhalb von Sekunden möglich ist, lautet die Devise: Geduld haben!

Nicht immer können Menschen direkt antworten. Teilweise haben sie auch Berührungsängste und müssen ebenfalls nach den passenden Worten suchen. Von daher, geduldig bleiben zahlt sich in vielen Fällen aus.

(Image: Rawpixel.com / Shutterstock)

#3 Aufregung ist in Ordnung

Je klarer, abgeklärter und standardisierter die Kontaktaufnahme bei einem Online-Dating-Portal erfolgt, umso geringer sind die Erfolgschancen.

Du bist bei der Wort- und Inhaltswahl unsicher und aufgeregt? Dann ist es völlig in Ordnung, wenn Du das zu Deinem Gegenüber sagst. Einerseits nimmt es den Druck aus der zunächst unbekannten Begegnung und schafft andererseits oft direkt Sympathie.

#4 Erledige Deine Hausaufgaben!

Schon bei der ersten Kontaktaufnahme solltest Du beweisen, dass Du ehrliches Interesse hast und Du ihn/sie nicht nur aufgrund eines netten Profilfotos anschreibst. Also schau Dir das Profil genau an und gehe in Deiner ersten Nachricht konkret auf Dinge ein, die Ihr gemeinsam habt oder die Du spannend findest.

Am besten überlegst Du dir auch noch ein paar Worte zum Schluss, die Deinen noch unbekannten Gesprächspartner nett aber verbindlich zum Antworten auffordern.

#5 Sei interessiert aber stell nicht zu viele Fragen

Wenn Du schon in der ersten Mail zahlreiche Fragen stellst, ist das zwar sehr aufmerksam und interessiert, kann jedoch schnell persönliche Grenzen überschreiten.

Zudem stellt die Beantwortung zu vieler Fragen oft einen Aufwand dar, der einige Menschen abschreckt. Deshalb solltest Du gegebene Informationen eher dazu nutzen, um eventuelle Gemeinsamkeiten in den Mittelpunkt zu rücken und sich selbst noch besser vorzustellen und ein paar gezielte Fragen zu stellen.

Du könntest also beispielsweise schreiben: „Ich habe in Deinem Profil gesehen, dass Du Gitarre spielst. Ich habe damit auch vor 3 Jahren angefangen und spiele gerne Rock- und Pop-Songs..."

(Image: Ditty_about_summer / Shutterstock)

Fazit: Kurz, knapp, originell mit persönlichem Tiefgang

Als Faustregel gilt: Du solltest in der ersten Kontaktaufnahme keine allgemeingültigen Floskeln, wie  „Möchte Dich kennenlernen, melde Dich mal!" verwenden. Das funktioniert nur in den seltensten Fällen.

Nimm Dir etwas mehr Zeit für die ersten paar Zeilen (nicht mehr als 300 Wörter) und versuche auf den Wunsch des Kennenlernens, spannende Punkte im Profil und Gemeinsamkeiten (Eigenschaften, Hobbies, Beruf o.ä.) einzugehen.

Sobald Du zeigst, dass Du ernsthaft an der Person hinter dem Profil interessiert bist und den passenden Ton triffst, bekommst Du auf deine erste Kontaktaufnahme in der Regel eine Antwort - und vielleicht ergibt sich ja daraus noch viel mehr!

Copyright © 2017 | Alle Rechte vorbehalten