(Image: Africa Studio / Shutterstock )

Die 6 wichtigsten Regeln der Online-Dating Etikette

Auch beim Online-Dating gibt es bestimmte Benimmregeln, die nach Möglichkeit jeder Nutzer einhalten sollte. Hier erfahren Sie, welche das sind!

Kleine Fehler passieren zwar unbewusst immer wieder, ein gravierendes Fehlverhalten wird von den meisten Portalen jedoch bestraft.

Außerdem sollte man sich immer wieder vor Augen führen, dass man es mit “echten Menschen” zu tun hat und nicht mit einem gefühllosen Computer.

#1 Verzichten Sie auf’s "Siezen" beim Online-Dating

Regel Nummer eins ist: Egal, für welches Portal Sie sich entscheiden, einen anderen Nutzer mit "Sie" anzureden, gilt als Tabu.

Auch bei der ersten Kontaktaufnahme sollten Sie natürlich auf das “Du” zurückgreifen. Sprechen Sie also Ihr Gegenüber beim Vornamen oder zumindest dem Nicknamen an. Das schafft gleich eine etwas vertrautere Atmosphäre und der Einstieg in die Unterhaltung klappt gleich viel besser.

Übrigens: Das "Duzen" gilt auch für ältere Menschen!

#2 Bleiben Sie bei der Wahrheit

Die zweite Regel, die Sie beim Online-Dating beachten sollten ist: Bleiben Sie realistisch und wahrheitsgetreu, wenn Sie Ihr Umfeld und Ihre Vorstellungen beschreiben. Auch die Angaben in Ihrem Profil sollten auf jeden Fall stimmen.

Ihre Kontakte verlassen sich schließlich darauf, dass Sie die Wahrheit sagen. Selbst kleinste Flunkereien fliegen irgendwann ohnehin auf - und dann ist das Vertrauen Ihres Gegenübers wahrscheinlich verspielt.

Außerdem möchten Sie doch auch nicht angelogen werden!

Die einzelnen Portale gehen zudem rigoros gegen sogenannte Fake-Profile vor. Hat ein Kontakt Lügenmärchen in Ihrem Profil entdeckt, kann er Sie melden, was meist eine sofortige Löschung Ihres Accounts zur Folge hat.

(Image: Maksim Ladouski / Shutterstock )

#3 Seien Sie immer respektvoll

Sie haben sich über die Nachricht eines Online-Kontaktes geärgert und würden ihr oder ihm Ihren Frust am liebsten sofort entgegenschleudern? Atmen Sie lieber nochmal tief durch, bevor Sie eine Antwort schicken.

Die dritte Regel lautet nämlich: Beschimpfungen und Verbalattacken sollten absolut tabu sein. Vielleicht haben Sie Ihr Gegenüber nur missverstanden, vielleicht war ihre oder seine Aussage auch ironisch gemeint.

Ihre Kontakte beim Online-Dating sollten Sie also jederzeit mit dem gleichen Respekt wie eine reale Person behandeln, denn hinter jedem Profil steckt ein Mensch mit Gefühlen.

Das Gleiche gilt natürlich auch, wenn Ihnen einer Ihrer Kontakte einfach nur "auf die Nerven geht".

#4 Gehen Sie vorsichtig mit persönlichen Daten um

Ob Adresse, Telefonnummer oder genaue Angabe des Arbeitsplatzes: Regel Nummer 4 ist, dass Sie mit Ihren persönlichen Daten sehr vorsichtig umgehen sollten.

Solche oder ähnliche Angaben gehören auf keinen Fall ins öffentliche Profil. Ihre Handynummer oder Adresse sollten Sie beim Online-Dating auch nur dann preisgeben, wenn Sie die Person bereits etwas besser kennengelernt haben.

Natürlich kann Ihnen dann niemand eine Garantie geben, dass Ihr Vertrauen nicht ausgenutzt wird. Achten Sie daher auf Ihr Bauchgefühl.

Sie sind nicht sicher, ob die Person vertrauenswürdig ist - dann ist es besser, noch eine Weile eine gewisse Anonymität zu wahren.

(Image: Ekaterina Pokrovsky / Shutterstock )

#5 Vermeiden Sie Zynismus oder Sarkasmus

Schriftliche Nachrichten werden vom Empfänger häufig falsch interpretiert. Verantwortlich für solche Missverständnisse ist das Fehlen von Stimme, Mimik und Gestik.

Regel Nummer fünf ist daher: Verzichten Sie in Ihren Nachrichten auf zynische, sarkastische oder ironische Aussagen. Selbst, wenn Sie einen Smiley hinter den Text setzen, kann es sein, dass der Empfänger den Sinn Ihrer Botschaft vollkommen anders auffasst.

Und schon so mancher vielversprechende Kontakt beim Online-Dating endete wegen solcher Missverständnisse sehr abrupt!

Trotzdem müssen Sie natürlich nicht auf einen Schuss Humor verzichten. Stellen Sie nur sicher, dass die Pointe auch wirklich wie gewünscht verstanden wird.

#6 Achten Sie auf Rechtschreibung und Grammatik

Natürlich müssen Sie nicht Germanistik studiert haben, um eine Nachricht an Ihren Kontakt zu formulieren.

Regel Nummer sechs ist jedoch: Lesen Sie das Geschriebene vor dem Absenden noch einmal durch, damit Ihnen eventuelle Flüchtigkeitsfehler auffallen.

Ein oder zwei Rechtschreibfehler sind sicherlich kein Beinbruch, wimmelt die Nachricht dagegen von Fehlern, wirft dies ein ungünstiges Licht auf Sie.

Tipp: Sind Sie in Bezug auf Rechtschreibung und Grammatik unsicher, lassen Sie Ihren Text prüfen! Im Internet stehen Ihnen mehrere kostenlose Korrekturprogramme zur Verfügung!

Fazit: Auch beim Online-Dating kommt es auf das Verhalten an

Wer beim Online-Dating Erfolg haben möchte, sollte sich an einige Regeln halten.

Am anderen Ende der Leitung sitzt schließlich ein Mensch mit realen Empfindungen und Hoffnungen. Zeigen Sie ihm oder ihr, dass Sie ihn/sie respektieren!

Vergleichen Sie hier unsere Testsieger und legen Sie los!

Das Team von DatingTestsieger.de wünscht ihnen viel Erfolg bei der Partnersuche!

Copyright © 2018 | Alle Rechte vorbehalten